Sicher fliegen ohne übles Sozialdumping?

„Leider ist die Pilotin stark erkältet und die Cabincrew übernächtigt. So was kennen Sie ja schon vom Bodenpersonal. Wir geben trotzdem alles, damit Sie sicher ans Ziel kommen.“ In vielen Billigfliegern wäre das eine ehrliche Ansage. Denn wie „Low Cost Carrier“ mit Personal umgehen, ist unfassbar: Bezahlung unter Mindestlohn, extreme Arbeitszeiten, kein Geld bei Krankheit, Leihpiloten aus Billiglohnländern. Und wer sich beschwert fliegt raus.

Entschieden wird das in Europa!

Ob das Boden- und Flugpersonal den Preis für Billigtickets zahlen oder ob in Europa die Mindestnormen der Internationalen Arbeitsorganisation gelten, entscheidet auch das Europäische Parlament. Willst Du sicher und nicht auf Kosten anderer fliegen? Dann sorg im nächstem EU-Parlament für eine Mehrheit gegen Lohndrückerei.

Risiko!

Sozialdumping
auf Kosten der
Flugsicherheit

Europa betrifft dich.
Besser Du entscheidest mit!

Am 26. Mai ist Europawahl.
Du entscheidest, ob Fliegen für Dich sicher bleibt.

Flugverkehr in Europa

Schlechte Arbeitsbedingungen im Luftverkehr sind nicht nur eine große Belastung für Pilot*innen, Techniker*innen, Kabinencrew und Bodenpersonal. Sie gefährden auch die Flugsicherheit. Das Europäische Parlament entscheidet darüber, ob alle Airlines, die auf europäischen Flughäfen starten und landen, mindestens die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) berücksichtigen müssen.

Europa
Foto/Grafik: ver.di