Gleichstellung bremsen oder beschleunigen?

Bei der Krankenversicherung mehr bezahlen, weil du eine Frau bist? Kündigung, weil du als Vater die ganze Erziehungszeit nimmst? Weniger Geld für gleiche Arbeit? Ausdrücklich aufgrund der EU-Gleichstellungsrichtlinie hat der Europäische Gerichtshof, die höchste Instanz in Europa, zum Beispiel höhere Krankenversicherungsbeiträge für Frauen verboten. Viele Länderverfassungen in Europa hätten solch ein Urteil nicht hergegeben.

Entschieden wird das in Europa!

Klar, bis zu echter Gleichberechtigung ist der Weg noch weit. Aber ob Europa Motor der Gleichstellung bleibt oder bald wieder bremst, entscheidet auch das Europäische Parlament. Da sitzen immer noch zu wenige Frauen. Und bei manchen Parteien sind starre Rollenbilder Teil des Programms - gerade die haben derzeit Konjunktur. Auch wenn dich sonst manches nervt an Europa: Bei der Gleichstellung ist es deine Stimme wert.

Stopp

Keine Rolle
rückwärts
bei der Gleichstellung

Europa betrifft dich.
Besser Du entscheidest mit!

Am 26. Mai ist Europawahl.
Du entscheidest über Gleichstellung.

Gleichstellungspolitik in Europa

In der vergangenen fünf Jahren hat die konservative Mehrheit in der EU-Kommission die Fortschritte in puncto Gleichstellung voll ausgebremst. Werden wichtige Entscheidungen auch in der nächsten fünfjährigen Wahlperiode blockiert, überlassen wir den Verfechter*innen verstaubter Rollenbilder das politische Feld.

Europa
Foto/Grafik: ver.di